Babyschwimmen

Warum ist es gut mit Babys ins Wasser zu gehen?

Alle Kinder spielen gern mit und im Wasser. Bewegung im Wasser fördert die Körperbeherrschung der Kinder. Die Herz- und Kreislauftätigkeit des kindlichen Organismus wird günstig beeinflusst. Durch das Atmen gegen den von außen auf den Brustkorb wirkenden Wasserdruck werden Lunge und Atemmuskulatur leistungsfähiger. Die Berührung mit dem Wasser fördert die Durchblutung.

Bild: click and zoom


Wechsel zwischen Zusammenziehen und Erweiterung der Blutgefäße führen zu einer Stärkung der Abwehrkräfte. Auftrieb und Schwingungen des warmen Wassers entlasten die Wirbelsäule, fördern die motorische Entwicklung und wirken sich positiv auf den gesunden Organismus aus. Freude und Wohlbefinden verbreiten sich.

Wenn ein Kind von einer vertrauten Person an das Wasser gewöhnt wird, wird die Scheu vor dem nassen Element abgebaut. Es ist jedoch zu berücksichtigen, dass dieses bei Kleinkindern noch nicht zum Erlernen des Schwimmens führt. Es handelt sich lediglich um eine Vorstufe für den erst später möglichen Schwimmunterricht. (Ab dem 3. Lebensjahr)


Für wen?

Babys ab 3. Monat in Begleitung einer Bezugsperson.

Väter sind ebenfalls herzlich eingeladen!


Ihr Kind benötigt:

eine engsitzende Hose mit abschließendem Bündchen, ein Badetuch, Badeschuhe, wenn es schon laufen kann.

Sie benötigen:

Badekleidung, Badetuch, Badeschuhe

 

Termine/Preise:

10 Kurstage, 1 mal in der Woche 30 - 45 Minuten, für Begleitperson und Kind: 130,- Euro. Wir empfehlen rechtzeitige Anmeldung (Telefon 0 23 36 /93 73-0).

Wir bieten:

Was ist noch zu beachten?
Suchen Sie bitte vor der ersten Kurseinheit einen Arzt auf. Er kann Ihnen sagen, ob bei Ihrem Kind Gründe vorliegen, die gegen eine Teilnahme an unserem Wassergewöhnungskurs sprechen. Für Kinder unter einem Jahr benötigen Sie zur Teilnahme an einem Kurs einmalig eine kinderärztllche Bescheinigung. Einen Vordruck dafür erhalten Sie bei uns.


Bildnachweis: fotolia.com / copyright: detailblick